Smoken im Frühling – Gut durch die Grillsaison mit Kaltrauchgeneratoren

08.04.2020 14:49

Der Frühling steht endlich wieder vor der Tür. Beziehungsweise eigentlich ist er sogar schon da. Die Sonne scheint, die Temperaturen werden wärmer, Vögel und andere Tiere kommen wieder aus ihren Verstecken hervor und überall blühen die ersten Blumen und Bäume. Was gibt es da Schöneres, als sich in den Garten oder auf den Balkon zu setzen und die Sonne zu genießen? Ach ja, eine Sache gäbe es da wirklich, die noch schöner ist: Sich auf den Balkon oder in den Garten zu setzen, die Sonne zu genießen und zu smoken! Gerade jetzt hat man viel Zeit dazu, sich richtig Gedanken über seine Grillsessions zu machen und auch mal etwas Neues auszuprobieren.

Mal etwas anderes – Smoken als Geschmackswunder

Im Frühling heißt es für die meisten: nichts wie ran an die Grillzange und losgrillen. Aber müssen es eigentlich immer Würstchen und Steaks und der gleiche Nudelsalat wie jedes Wochenende sein? Wer Lust auf ein wenig Abwechslung hat, sollte sich unbedingt mal am Smoken versuchen. Denn das ist gar nicht so schwierig, wie man vielleicht denkt, und lohnt sich geschmacklich auf jeden Fall. Durch das lange Räuchern nehmen die Lebensmittel eine leckere Rauchnote an, die ein tolles Geschmackserlebnis garantiert.

Smoken dauert ein wenig länger als grillen, da das Grillgut nur indirekt gegart wird. Durch das schonende Smoken bleiben allerdings viele Nährstoffe erhalten und auch der Geschmack bleibt intensiv. Man kann übrigens wirklich alles räuchern, nicht nur Fleisch. Auch Fisch, Gemüse, Käse oder Kartoffeln kann man mit einer Rauchnote versehen. Deine Liebsten werden begeistert sein, was du aus deinem „normalen“ Grillgut alles zaubern kannst. Gerade im Frühling eignen sich geräucherte Lebensmittel besonders gut, da sie durch das lange Garen eher leichte Kost sind, aber trotzdem satt machen.

Wie geht smoken eigentlich?

Smoken ist gar nicht so schwer. Alles, was man dafür braucht, ist Geduld, das richtige Equipment und ein wenig Know-how und schon lassen sich im Handumdrehen die leckersten Gerichte zaubern. Zuallererst braucht ihr einen geeigneten Smoker – aber keine Angst, das muss nicht unbedingt ein großer, teurer Lok-Smoker sein, smoken kann man auch ganz einfach mit einem Pappkarton. Mit unseren Kaltrauchgeneratoren könnt ihr jeden Grill, Räucherschrank oder Karton in einen richtigen Räucherofen verwandeln. Wie das geht, verraten wir euch weiter unten im Text. Habt ihr den passenden Smoker parat, kann es auch schon losgehen.

Die Räucherzeiten variieren je nachdem, was ihr smoken wollt. Bei kleineren Fischen, Käse oder Eiern dauert das Smoken nicht so lange. Es kann sich aber bei dickem Fleisch auch mal bis zu zehn Stunden oder länger hinziehen. Smoken macht im Grunde nicht viel Arbeit. Wenn ihr das Fleisch in den Smoker gelegt und diesen angeschaltet habt, müsst ihr nur noch abwarten. Während das Fleisch etc. vor sich hin räuchert, sollte man nur ab und zu die Temperatur kontrollieren, damit diese konstant bleibt. Ansonsten heißt es: entspannt zurücklehnen und den herrlichen Räucherduft genießen. Kurz bevor das Räuchergut fertig ist, ist es natürlich Zeit für ein paar Beilagen. Ein leckerer Salat oder etwas Brot reichen dabei schon aus. Dafür könnt ihr, falls vorhanden, gerne frühlingshafte Kräuter oder den eigenen Salat und das eigene Gemüse aus dem Garten nehmen. Das schmeckt frisch immer besonders gut.

Man kann übrigens nicht nur smoken, sondern auch kalträuchern. Das bietet neben dem tollen Geschmackserlebnis noch weitere Vorteile.

Kaltrauchgeneratoren und ihre Vorteile

Nicht jeder hat genug Platz auf Balkon oder Terrasse, um sich einen großen Smoker dort hinzustellen. Noch dazu sind diese ziemlich teuer. Genau deshalb sind Kaltrauchgeneratoren die perfekte Alternative. Sie sind klein, handlich und günstig und verwandeln jeden Gas- oder Kohlegrill, Räucherschrank oder Räucherofen mit wenigen Handgriffen in einen waschechten Smoker. Sogar einen Pappkarton kann man damit in einen Räucherofen verwandeln. Einfach ein paar Belüftungslöcher einstechen, den Kaltrauchgenerator anschließen und losräuchern.

Mit dem Kaltrauchgenerator kann man – wie der Name schon sagt – sehr gut kalträuchern. Das gibt dem Fleisch eine tolle Rauchnote, da der Rauch langsam in das rohe Fleisch einzieht. Es hat aber noch weitere Vorteile.

  1. Kaltgeräuchertes bleibt sehr lange haltbar, manche Sachen können sogar monatelang aufbewahrt werden, ohne dass sie verderben. Die Temperaturen liegen beim Kalträuchern um die 30 °C, sodass das Eiweiß nicht zersetzt wird.
  2. Durch die niedrigen Temperaturen bleiben wichtige Nährstoffe wie Vitamine erhalten. Außerdem bleibt beim Kalträuchern der Geschmack des Lebensmittels erhalten und nimmt einen tollen Rauchgeschmack an.
  3. Kalträuchern geht mit allen Lebensmitteln – von Fleisch über Gemüse bis hin zu Eiern oder Käse. Man kann jedem Essen eine Rauchnote verpassen. Übrigens kann man auch Fleisch oder Gemüse kurz kalträuchern, bevor man sie grillt. Das schmeckt garantiert lecker und ist nicht ganz so aufwendig wie stundenlanges Smoken.

Mit den Kaltrauchgeneratoren kann man allerdings nicht nur kalträuchern, sondern auch richtig schön heiß smoken. Dafür braucht ihr neben dem Generator nur noch eine Hitzequelle. Die kann entweder extern oder intern sein, zum Beispiel, indem ihr einfach den Grill, in dem ihr räuchert, mit anschaltet.

Empfehlungen für Räuchern im Frühling

Es muss nicht immer gleich ein fettes Steak sein, dass bei den ersten Sonnenstrahlen auf den Grill oder in den Smoker geworfen wird. Im Frühling eignet sich vor allem eher leichte Kost perfekt zum Smoken. Dazu zählen verschiedene Gemüsesorten, zum Beispiel Paprika oder Mais, oder auch leichtes Fleisch wie Hähnchen. Unser Tipp: Versucht euch doch einmal an Fisch. Der schmeckt geräuchert nicht nur unglaublich lecker, sondern ist auch gesund. Serviert mit einem frühlingshaften Salat und voilà – fertig ist euer perfektes Frühlingsmenü.

Außerdem solltet ihr euer Grillgut unbedingt einmal kalträuchern. Vor allem kleinere Lebensmittel wie Käse, Eier oder Gemüse eignet sich perfekt zum Snacken für Zwischendurch. Ihr ernährt euch gesund und lecker und bleibt ohne Völlegefühl zurück, sodass ihr auch nach dem Essen bei einem Spaziergang die Sonne genießen könnt.

Wer bei den warmen Temperaturen sowieso den ganzen Tag im Freien ist, kann seine Smoke-Session aber natürlich auch ausweiten. Wer Lust auf richtiges Smoke-Feeling hat, sollte sich an der „Holy Trinity des BBQ“ probieren, also an Pulled Pork, Spareribs und Beef Brisket. Diese Klassiker brauchen mehrere Stunden und eignen sich somit für echte Smoke-Profis. Um sich die Wartezeit zu vertreiben, kann man im Frühling natürlich viele Sachen im Freien machen. Dabei kann man auch gut seine Leckerbissen im Smoker im Auge behalten.

Das richtige Zubehör für den perfekten Grilltag im Frühling

Wenn ihr jetzt wisst, was ihr grillen beziehungsweise räuchern wollt, kann der perfekte frühlingshafte Grilltag schon fast kommen. Es fehlt allerdings noch eine Kleinigkeit, nämlich das passende Zubehör.

Wer einen Holzkohlegrill zuhause hat, sollte natürlich auch Holzkohle und Grillanzünder besitzen. Genauso wie das passende Gas für den Gasgrill. Selbstverständlich dürfen auch die Grillzange und eventuell Aluschalen nicht fehlen. Für den Betrieb der Kaltrauchgeneratoren braucht ihr nur ein paar Woodchips und ein Feuerzeug. Die Woodchips gibt es von verschiedenen Holzarten, wie zum Beispiel Kirsche oder Hickory. Je nachdem, welches Holz ihr zum Räuchern verwendet, schmeckt euer Grillgut am Ende unterschiedlich. Für den extra Geschmack könnt ihr auch noch Gewürze hinzufügen, die eurem Fleisch und eurem Gemüse das besondere Etwas verleihen.

Falls ihr keinen Smoker mit eingebautem Temperaturmessgerät habt, könnt ihr euch außerdem noch ein Thermometer anschaffen. Damit könnt ihr überprüfen, ob ihr beim Smoken auch immer die richtige Temperatur habt. Nützlich sind außerdem Grillhelfer wie Schaschlikspieße, auf die ihr Gemüse oder Fleischstücke ganz einfach in kleinen Portionen aufspießen und grillen beziehungsweise smoken könnt. Für die Reinigung danach eignen sich Bürsten oder Grillreiniger besonders gut.

Es gibt viele nützliche Gadgets, die einen schönen Grilltag perfekt machen. Ihr solltet allerdings für euch selbst entscheiden, was sinnvoll ist und was nicht.

Kaltrauchgeneratoren, Räucherschränke und Zubehör im Shop von Smo-King

Wenn ihr alles Nötige beisammenhabt, kann der Frühling kommen. Wenn ihr auch Lust darauf habt, mal was Neues auszuprobieren und für euch oder eure Familie zu smoken, schaut gerne mal in unserem Shop vorbei. Bei uns findet ihr von verschiedenen Kaltrauchgeneratoren über Räucherschränke bis hin zum passenden Zubehör alles, was das Smoke-Herz begehrt. Egal ob Anfänger oder fortgeschrittene Räucherprofis, mit unseren Kaltrauchgeneratoren geht Smoken auch bei kleinem Platz kinderleicht. Auf unserer Seite haben wir euch außerdem noch leckere Rezepte zum Nachkochen zusammengestellt und versorgen euch immer wieder mit wertvollen Tipps und Tricks rund ums Räuchern und Smoken.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.